2. Tag Mallorca

Heute war der erste richtige Lauftag!

2 Einheiten standen auf dem Programm. Erster Lauf morgens: Ein etwas längerer Lauf in Richtung Berge.

DCIM101GOPRO

Leider ist das mit den Wegen hier etwas komplizierter als ich gedacht hatte. 90 % des ganzen Tramuntana Gebirges sind Privatbesitz. Viele Wege sind gesperrt. Aber einige davon kann man trotzdem durch Tore passieren.

DCIM101GOPRO

Welche das kann man in Wanderführern nachlesen, aber wenn man einfach drauf losrennt wie ich, dann steht man oft vor Grundstücken und weiss nicht so recht, ob man da jetzt durchlaufen darf oder nicht.

So geschehen heute morgen! 🙂 Irgendwann hörte der Weg auf. Ein Tor riegelte alles ab. Was tun?

DCIM101GOPRO

Ich hatte gelesen, dass man manchmal auch trotzdem durch kann… also drüber… 😉 Der Weg wurde schmaler, felsiger und immer steiler.

DCIM101GOPRO

DCIM101GOPRO

Irgendwann stand ich dann auf einem Hof. Hunde bellten! „Oh shit, hoffentlich sind die hinter einem Zaun!“ Vollgas und weg! Zum Glück waren die Köter eingesperrt. Das Adrenalin schoss in meine Beine und ich flog irgendwo in die Pampa rein nur weg von den Hunden!

Ich ballerte bergab durch viel Gestrüpp, über Felsen und Steine und nach ca. 2 – 3 km war ich mir sicher, dass meine Waden doch kein Hundefutter werden! 😉

DCIM101GOPRO

Ich stand an einer steilen Felswand. Links ging es bestimmt 200m runter… Nur ein kleiner Trampelpfad führte direkt an der Wand vorbei… das war mir doch zu krass.

DCIM101GOPRO

Und richtig Schwindelfrei bin ich auch nicht. Also umdrehen und den kleinen Pfad in die andere Richtung zurück. Hier ist nur schnell wandern möglich. „Hoffentlich muss ich nicht mehr an den Bestien vorbei“, dachte ich mir.

DCIM101GOPRO

Der Pfad führte auch direkt an Klippen entlang, aber hier war der Abgrund nicht direkt neben mir.

DCIM101GOPRO

Also zurück Richtung Port de Soller. Ich fand wieder aus dem Labyrinth heraus. 10 km Trail- Adrenalin- Klettertour lagen hinter mir und um wieder etwas runter zu kommen hängte ich dann noch 20 km hinten dran.

DCIM101GOPRO

Insgesamt waren es dann heute morgen 30 km mit 1000 HM bergauf.

Nach dem Lauf gab es eine schöne Abkühlung für die Beinchen im Meer.

DCIM101GOPRO

Nachmittags relaxte ich im Jacuzzi des Hotels.

DCIM101GOPRO

Danach gab es frische Spaghetti und ich chillte eine Runde im Hotelzimmer.

Um 18 Uhr stand die zweite Einheit auf dem Plan. Dieses mal nur Strasse. Ich habe mir heute morgen irgendwo den Knöchel angehauen und der ist nun leicht blau. Zum Glück merkte ich es bei meinem zweiten Lauf garnicht.

Noch einmal 14 km mit 330 HM, aber auf Asphalt. Und dann natürlich auch in flotten 3:52 min./km 😉

Heute also insgesamt gute 44 km mit 1330 HM bergauf. Damit kann ich zufrieden sein. Und auch für morgen habe ich schon eine Tour geplant… Welche das könnt ihr morgen Abend hier lesen… Gute Nacht !

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s