Trail – Laufband – Marathon

unterschiedlicher kann ein Training fast nicht aussehen.

Gestern morgen bin ich 21,1 km im Wald rumgerannt. Fast 500 HM bergauf im Schlamm und Dreck. 1h 27:19 min. habe ich dafür gebraucht, was einen Schnitt von 4:08 min./km bedeutet.

Eigentlich wollte ich einen längeren Lauf machen, aber es regnete und ich hatte einfach kein Bock mehr.

Geplant war aber abends noch eine kleine Einheit auf dem Laufband. Eigentlich so ca. 10 – 15 km locker in gemütlichem Tempo.

Daraus wurde aber nix. Weil ich den Lauf morgens verkürzt habe musste ich mich auf dem Laufband dafür bestrafen! 😉

Also rein in die kurze Hose, Trikot und auf ging es….

Angefangen mit 15 km/h auf dem ersten Kilometer, schaltete ich nach dem zweiten Kilometer gleich auf 16 km/h. Nach 3 km dann auf 17 km/h. Dieses Tempo bin ich dann bis 10 km gerannt. Durchgangszeit dort 36:15 min.

Danach ging es hoch auf 17,5 km/h bis 17 km und die letzten 4 km bin ich mit über 18 km/h gelaufen.

Insgesamt einen schönen Halbmarathon in Laufband Rekordzeit

von 1 h 13:39 min. gerannt.

Trainingstag: 2 x Halbmarathon = Marathon in 2 h 40:58 min.

5 Kommentare

  • Weinbergschnecke

    Hammer! Aber auch so’n bisschen Maso … 😉

    Hast du das Laufband zuhause? Und sehr geduldige Nachbarn in der Wohnung unter dir? Ich stell mir das ziemlich laut vor – und die Vibrationen nehmen bei dem Tempo doch auch heftig zu, oder?

    LG,
    Anne

  • 😉 Ja war ne gute Einheit. Ich denke ich bin fit für die 50 km in Rodgau nächste Woche. Bei dir alles klar? Lg FLO

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s