Die letzten 6 Tage vor dem Marathon Start

Auf eine Anfrage hin beschreibe ich jetzt mal kurz den Ablauf der letzten 6 Tage vor dem Marathon. Heute am Montag direkt schon mal einen Ruhetag ohne laufen. 🙂 Morgen am Dienstag laufe ich vor der Arbeit 12 km und mache darin 3 x 2000m im Marathon Renntempo. Ausserdem steht noch eine Massage bei PHYSIO MED http://www.physiomed-trier.de an. Am Mittwoch steht erneut ein Ruhetag auf dem Plan. Am Donnerstag laufe ich dann locker 12 – 15 km mit 5 Steigerungen gegen Ende, einfach um noch mal in einem zügigen Schritt zu laufen. Am Freitag steht morgens die Pressekonferenz in Bonn auf dem Programm und danach werde ich vielleicht noch ganz locker 5 km laufen gehen um die Beine zu lockern. Das gleiche werde ich wohl auch Samstags morgens machen. Ganz easy 5 km mit 5 Steigerungen am Ende. Also wie ihr seht trainiere ich fast nix mehr diese Woche. Ich will so ausgeruht wie möglich am Sonntag an der Startlinie stehen. Das Wetter scheint auch mitzuspielen. Ich freu mich. Ernährungstechnisch achte ich eigentlich nicht besonders auf irgendwelche Sachen. Ich esse wie immer. Eben möglichst viel Gemüse, 3 Tage vor dem Lauf natürlich vermehrt Nudeln und Reis, Kartoffeln etc. Viel trinken ist wichtig (Vergesse ich oft). Eigentlich wie gesagt nichts spezielles. Versuchen ruhig zu bleiben. Relaxen. Auf den Marathon freuen. Endlich die Beine und den Körper ans Limit bringen und alles geben. Am Sonntag vor dem Start die Ruhe bewahren. Frühstücken: weisses Brot mit Nutella, Ultra Bar Riegel, Saft, vielleicht einen Tee. Und 1 h vorher Ultra Sports Buffer mit Add On Amino. Das Zeugs nutze ich jetzt seit 7 Wochen und es funktioniert ganz gut. 15 min. vor dem Start noch ein Ultra Gel. Und dann gehts auch schon los. Nach dem Start ruhig bleiben und den Rhytmus finden. Nicht von schnelleren verleiten lassen. Mein Tempo laufen. Lieber langsamer als zu schnell los. Die angekündigte Fahrradbegleitung kann mir hoffentlich meine Trinkflasche und Gels transportieren. Bei 10, 20, 30 und 35 km jeweils ein Gel. Augen zu und durch. Alles geben und im Ziel hoffentlich jubeln! Danach nur noch relaxen… Bierchen und Rockn Roll… Keep on Rockin´

10 Kommentare

  • Weinbergschnecke

    Danke für die ausführliche Beschreibung deines Ablaufs! Im Moment scheint ja alles prima zu klappen. Am Sonntag wird es wohl höchstens ein bisschen wärmer, aber wenigstens nicht nass von oben. Und dann kommst du voraussichtlich sogar noch ins Fernsehen: http://www.deutschepost-marathonbonn.de/index.php?page=tv-zeiten 😉

    LG, pass gut auf dich auf und hab Spaß an den letzten Tagen „davor“
    Anne
    (die am Sonntag voraussichtlich ganz entspannnt durch’s Saarland hoppeln wird: http://www.2-seenlauf.de/index.php?id=175 😎 )

  • Immer wieder spannend deinen Blog zu lesen. Macht sehr viel Spaß 🙂 Ich drück dir natürlich auch die Daumen. Ich bin mir sicher das du sehr eine gute Zeit hinlegst! Das Wetter scheint ja jetzt endlich mal besser zu werden. Bin froh wenn ich dann bald auch wieder laufen kann (seit Wochen verletzt…)!

    Viel Glück, Flo! Du schaffst das!

    lg Olli

    • Hey. Danke für die Motivation. Ich freue mich, dass dir mein Blog gefällt. Ich hoffe du kommst bald wieder auf die Beine und kannst wieder anfangen. Was hast du denn? Kopf hoch, es geht immer weiter… lg FLO

      • Hatte letztes Jahr im Juni nen Leistenbruch. Bei mir hatte die Genesung doppelt so lange gedauert wie im Normalfall. Konnte dann im Oktober/November wieder mit Laufen anfangen. Hatte dann jedoch Probleme mit der Achillessehne und habe jetzt (hoffentlich zu guter letzt) eine Verhärtung in der Wadenmuskulatur. 😦 Nun ja, es geht aber aufwärts. Hoffentlich. Kann es kaum erwarten wieder die Laufschuhe zu schnüren 😉

        lg

      • da hast du ja einiges hinter dir. Aber jetzt geht´s wieder aufwärts… immer schön langsam anfangen, nicht übertreiben dann wird das 100 % wieder richtig gut. Also hau rein. LG FLO

  • Geiler Lauf! Dem Rockn Roll steht nichts mehr im Wege…
    Glückwunsch zur Hammer-Zeit.

  • Sehr schöner ausführlicher Bericht. Da kann es ja nur noch bergauf gehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s