Abschlusstraining 3 x 5000m with Compressport

Heute stand mein letzter Test vor dem Marathon auf dem Plan. 3 km einlaufen und dann an der Mosel 3 x 5000m im Marathon Renntempo. Es lief von Anfang an ganz gut. Auf den ersten 5 km hatte ich Rückenwind. Da liefen die Beinchen rund und locker. Die einzelnen km Abschnitte waren: 3:19; 3:19; 3:12; 3:18; 3:14 = 16:23 min. dann 1 km locker in 3:54 min. und die nächsten 5 km mit ordentlich Gegenwind: 3:09; 3:17; 3:19; 3:13; 3:16 = 16:14 min. ! Danach 1 km locker in 4:08 min. Die zweiten 5 km vielen mir natürlich nicht ganz so leicht, aber dennoch habe ich den Abschnitt ganz gut durchgezogen. Die dritten 5000m waren auch nicht ganz einfach zu laufen. Eckige Strecke und auch Gegenwind auf den ersten 3 km. Die Teilabschnitte seht ihr hier: 3:08; 3:18; 3:19; 3:10; 3:18 = 16:15 min. Also genau wie der zweite. Damit bin ich super zufrieden und jetzt kann ich mich ausruhen und auf den Marathon freuen. Ich hoffe das Wetter spielt mit, die Tagesform stimmt und dann geht was… „It´s more than just a race, it´s style. It´s doing something better than anyone else. It´s being creative.“

6 Kommentare

  • Super Flo! Ich drücke die Daumen.

    Und nach so viel Product placement rennen sie Dir bei Runners Point vermutlich die Bude ein 😉

  • Hi Flo,

    was für eine Marathon Zeit hast du denn angepeilt ??? Bei deinem Speed läufst du ja am Ende schneller als die persönliche Bestzeit vom Jan Fitschen 2h13min.10sec im letzten Jahr.
    Das wäre mal richtig geil, dann würde die ganze deutsche Laufszene Augen machen wenn du eine Hammerzeit in Bonn hinlegst :-).
    Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen das es richtig gut läuft für Dich.
    Jetzt ruhe dich gut aus und viel Schlaf ist auch wichtig !

    LG Marc

    • Hi Marc. Schön wäre es 2:13 – 2:15 zu laufen, aber das ist utopisch. Ich will mir keine bestimmte Zeit vornehmen, aber wenn die Tagesform stimmt und das Wetter etc. dann kann es auf jeden Fall eine Bestzeit werden. 🙂 Lg FLO

  • Weinbergschnecke

    Stark, Flo! Jetzt Beinchen hoch, bisschen „rumjoggen“, locker bleiben – und vor allem aufpassen, dass du dir keinen Infekt einfängst! Hoffen wir, dass das Wetter mitspielt und nicht ausgerechnet am Tag X der große Frühlings“hitze“einbruch oder der Dauerregen kommt. Ich bin sehr gespannt und drücke fest die Daumen! 😎

    LG,
    Anne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s